Inselküche Kvik Design Inselküche grifflos mano arizona beige

Alles zum Thema

Inselküchen

Die Inselküche

Inselküchen eignen sich besonders für große, offene Wohnkonzepte. Kücheninseln schaffen einen fließenden Übergang zwischen Küche und Wohnbereich, geben dem Raum Struktur und kreieren eine Art Raumtrennung. Die Kücheninsel lässt sich mit jeder Küchenform kombinieren, dennoch gibt es bei der Planung von Inselküchen einiges zu beachten. In diesem Artikel gehen wir auf die Eigenschaften, die Planung und die Vor- und Nachteile einer Inselküche genauer ein.

Beratungstermin vereinbaren ➞

Charakteristik

Inselküchen bieten flexible Gestaltungsmöglichkeiten und können ideal an die individuellen Kochgewohnheiten und Bedürfnisse angepasst werden. In jedem Fall bieten sie zusätzlichen Stauraum für Küchenutensilien, Geschirr und Vorräte sowie ein Extra an Arbeitsfläche und die Möglichkeit, das Kochfeld oder den Wasserplatz zu integrieren. Besonders schön ist die Bewegungsfreiheit, die die Kücheninsel erzeugt. Denn so wird das Vorbereiten und Kochen garantiert zu einem effektiven und komfortablen Erlebnis. Bei offenen Wohnkonzepten wird die Kücheninsel zum Zentrum der Raumgestaltung. Durch eine Bartheke ergänzt, sorgt die Kücheninsel für eine Sitzgelegenheit, die das Kochen noch kommunikativer und geselliger gestaltet.

Planung einer Inselküche

Die Planung einer Inselküche bedarf eines Minimums an Platz, mindestens 15 Quadratmeter. Nur dann ist ausreichend Bewegungsfreiheit sichergestellt, denn zwischen Kücheninsel und Küchenzeile sollten 90 bis 120 Zentimeter Platz sein, damit sich Auszüge und Unterschränke optimal öffnen lassen. Bei kleineren Küchen stellt eine halbe Kochinsel eine gute Alternative dar.

Auch ergonomische Aspekte sollten bei der Planung der Inselküche nicht außer Acht gelassen werden. Es ist ratsam, keine Einbauelektrogeräte in die Kücheninsel zu integrieren. Backofen und Dampfgarer sollten idealerweise auf Brusthöhe in die Küchenzeile eingebaut werden, um eine rückenschonende Handhabung zu garantieren.

Welche Küchengeräte in die Kücheninsel eingebaut werden können, hängt von den vorhandenen Anschlüssen ab. Dies sollte bei der Planung unbedingt berücksichtigt werden. Bei den Küchengeräten sind besonders eine Dunstabzugshaube oder ein Muldenlüfter von großer Wichtigkeit, damit sich Kochdünste bei offenen Küchen nicht im Wohnbereich ausbreiten. Zusätzlich sollten leise Küchengeräte gewählt werden.

Planst Du Deine Traumküche?

Plane jetzt Deine Traumküche mit unseren Einrichtungsexperten.

Termin vereinbaren

Die Vor- und Nachteile einer Inselküche

Vorteile:
• Ideal für offene Raumkonzepte
• Erzeugt kommunikative Atmosphäre
• Zusätzlicher Stauraum
• Maximale Bewegungsfreiheit bei ausreichend Platz
• Modernes Design

Nachteile:
• Hoher Platzbedarf
• Im Schnitt kostenintensiver als andere Bauformen
• Benötigt zusätzliche Anschlüsse

Kauf einer Inselküche

Die Inselküche besticht mit vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten, einer Extraportion Stauraum und Arbeitsfläche und einem modernen Look, der optimal für offene Wohnbereiche geeignet ist. Dennoch erfordert die Planung einer Inselküche neben ausreichend Platz auch einiges an Planungsgeschick, um das Beste aus dieser Küchenform herauszuholen. Deshalb empfehlen wir die professionelle Beratung eines Küchenexperten. Wir vom Kvik Küchenstudio Bremen-Altstadt beraten Dich selbstverständlich gern zu dieser Küchenform und ihren flexiblen Planungsmöglichkeiten.

Jetzt Termin vereinbaren

Plane Dein Zuhause.

Termin vereinbaren

Gemeinsam für die Küche & Wohnraum den Du Dir schon immer gewünscht hast.

Unsere Partner