Grifflose Küchen – zeitlos und modern

Grifflose Küchen kvik veda Design Inselküche dunkle Eiche

Grifflose Küchen – zeitlos und modern

Griffe sind ein wichtiges Gestaltungsmerkmal, doch auch das Aussparen der Griffe kreiert ein einzigartiges Ambiente in der Küche. Grifflose Küchen sind fest in der Küchenlandschaft verankert und kommen besonders häufig bei modernen Küchen zum Einsatz. Die glatten Fronten lassen Raum für das Wesentliche und erzeugen mit ihrem puristischen, geradlinigen Charakter ein aufgeräumtes Gesamtbild.

In diesem Blogbeitrag stellen wir Dir die verschiedenen Varianten einer grifflosen Küche vor und erläutern die Vor- und Nachteile dieser. So kannst Du ganz einfach herausfinden, welche grifflose Küche am besten auf Deine Bedürfnisse und Wünsche abgestimmt ist.

Das Wichtigste

Grifflose Küchen strahlen Ruhe aus und eignen sich gut für offene Wohnbereiche, da sie sich aufgrund ihres schlichten, eleganten Designs harmonisch in das Raumkonzept einfügen. Auch kleine Küchen profitieren von den minimalistischen Fronten, da diese für eine optische Raumvergrößerung sorgen. Dennoch kommen Küchen ohne Griffe in allen Formen und Farben und sind auf keine Stilrichtung begrenzt. Es gibt zahlreiche Modelle, die sich in ihrer Gestaltung und Bedienbarkeit grundlegend unterscheiden. Bei den verschiedenen Interpretationsvarianten wird unterschieden zwischen Griffmulden, Griffleisten, dem Push-to-Open-Mechanismus und elektrischen Öffnungsmechanismen.

Variationen der grifflosen Küche

1. Griffmulden
Eine beliebte Variante der grifflosen Küche stellen Griffmulden dar, da sie ein nahezu fugenloses und harmonisches Gesamtbild erzeugen. Die Griffmulden werden als Vertiefung in die Frontplatten eingefräst und ermöglichen ein einfaches Öffnen von Auszügen und Schranktüren. Ein Nachteil dieser Interpretation ist die Staub- und Schmutzansammlung in den Mulden. Die durchgängige Lackierung sorgt jedoch für eine einfache Reinigung. Um die klaren Linien von grifflosen Küchen aufzulockern und der Küche zugleich ein freundliches, gemütliches Flair zu verleihen, können waagerechte Griffmulden mit LED-Beleuchtung versehen werden.

2. Griffleisten
Griffleisten verbergen sich ähnlich wie Griffmulden in den Frontplatten der Küche. Griffleisten sind allerdings als Vertiefung hinter dem Rand der Frontplatte unterhalb der Arbeitsplatte angebracht. Sie erzeugen ein schnelles und handliches Auf- und Zuziehen der Auszüge. Bei grifflosen Küchen mit Griffleisten ist es nicht unüblich, dass bei den unteren Schubladen der Unterschränke mechanische oder elektrische Öffnungssysteme eingebaut werden. Das sorgt für mehr Komfort und erzeugt ein geschlossenes Fugenbild. Eine weitere Möglichkeit für die unteren Schrankelemente ist eine eingefräste Griffleiste, die entlang der gesamten Küchenzeile oder Kücheninsel verläuft. Sowohl bei Griffleisten als auch bei Griffmulden solltest Du beachten, dass sich der Stauraum in den Küchenschränken reduziert.

3. Push-to-Open-Mechanismus
Diese Bedienfunktion überzeugt mit modernem Design und sehr leisem Öffnen. Durch leichtes Antippen ermöglicht der Push-to-Open-Mechanismus ein sanftes Öffnen der Schrankelemente. Ein Nachteil ist, dass es bei dieser Variante zu unbeabsichtigtem Öffnen kommen kann. Außerdem solltest Du besonders bei Hochglanzfronten eine Anti-Fingerprint-Beschichtung anbringen.

4. Elektrische Öffnungsmechanismen
Elektrische Öffnungsmechanismen bieten eine luxuriöse und edle Alternative zu mechanischen Varianten und sorgen für eine Extraportion Komfort. Mit elektrischen Öffnungssystemen lassen sich die Schrankelemente in der Küche auf Knopfdruck öffnen. Noch dazu hast Du die Möglichkeit, das System in Deine Smart-Home-Systeme zu integrieren. Nachteile dieser grifflosen Variante sind zum einen ein verhältnismäßig langsames Öffnen und zum anderen die Abhängigkeit von der Stromversorgung.

Anti-Fingerprint-Beschichtung

Das Material der Küchenfronten spielt eine wichtige Rolle bei grifflosen Küchen. Denn obwohl Küchen ohne Griffe aufgrund ihrer glatten Fronten mit einer leichten Reinigung punkten, sind sie je nach Oberflächenbeschaffenheit auch sehr anfällig für Fingerabdrücke oder Schlieren, die eine regelmäßige Reinigung erfordern. Besonders bei Oberflächen in Hochglanzoptik werden Fingerabdrücke entlang der Tippfläche deutlich sichtbar. Es lohnt sich bei grifflosen Küchen, in eine Anti-Fingerprint-Beschichtung zu investieren.

Fazit

Grifflose Küchen schaffen eine aufgeräumte, ruhige Atmosphäre. Die zeitlose, moderne Ästhetik, die Platz für das Wesentliche schafft, ist für jede Küche geeignet. Die für Dich ideale Gestaltungsvariante der grifflosen Küche hängt von Deinen individuellen Wünschen in Sachen Funktionalität, Design und Budget ab. Während Griffleisten und Griffmulden praktisch, elegant und kostengünstig sind, vereint die Variante des Push-to-Open-Mechanismus Ästhetik und Funktionalität in einem mittleren Preissegment. Elektrische Öffnungsmechanismen sind die kostenintensivste Option und bieten maximalen Komfort und Innovation.

Besuche uns in unserem Küchenstudio in Bremen-Altstadt und lasse Dich von den grifflosen Ausstellungsküchen von Kvik verzaubern. Wir beraten Dich selbstverständlich gern.